Das Who is Who der Wintergalerie

Heidi - Chefin und Keramikerin

wohnt seit 1984 im Emsland. Eigentlich um Leute kennen zu lernen, besucht sie den ersten Töpferkurs in Meppen. Das Material fasziniert von Anfang an. Seit 2010 arbeitet Heidi als Dozentin an Kunstschulen. Später kommt das LWH dazu, dort erteilt sie spezielle Lehrerseminare. 2012 kommen die ersten Ausstellungen und Kunstmärkte, die sie unter anderem zur „Park-Art“ nach Sögel, „Kunst im Zoopark“ in Düsseldorf und „Gartenlust und Kunstvergnügen“ bei Hamburg führen. 2013/14 wird ein Teil des Gartens umgestaltet in eine Galerie, wo man sie nach telefonischer Absprache gerne besuchen kann. Die Idee, sich mit Künstlern und Kunsthandwerkern aus der Region zusammenzutun und zeitweise gemeinsam ein Ladenlokal zu mieten, entsteht. Ende 2014 ist es dann soweit: Die erste Wintergalerie öffnet ihre Türen. 
Seit Anfang 2017 hat Heidi ein eigenes Atelier bezogen, in dem sie arbeitet und in eigener Regier ihre Kurse anbietet.





 Filzkram - Gabriele Mazaracis



Geboren und aufgewachsen in einem kleinen Dorf an der Grenze zwischen Sauerland und Ruhrgebiet. Nach ersten Begegnungen mit handgemachtem Filz in den 70ern hartnäckig immer wieder eigene Filzversuche gestartet, bis diese endlich zur Zufriedenheit ausfielen.
Ab 2004 Präsenz auf Märkten und im Internet mit den ersten eigenen Filztieren.
2004 Teilnahme am International Heartfelt Carpet Projekt.
2006 Umzug aus dem Ruhrgebiet in das Emsland,
Seit 2007 freiberuflich selbstständig und u.a. als Dozentin in Textilwerkstätten und in der SpuK in Freren tätig.
Veröffentlichungen in verschiedenen Zeitschriften und Filzkunst-Büchern.
Seit 2014 gemeinsam mit Künstlern und Kunsthandwerkern aus der Region jährlich das Projekt "Wintergalerie" in Lingen.
2015 Verleihung des Max-Oscar-Arnold-Kunstpreises der Stadt Neustadt bei Coburg
Ebenfalls 2015 Teilnahme an der internationalen Filzausstellung Passion Filz.
 2016 Teilnahme an der Filzausstellung " Alles Filz, oder was?" auf der Burg Nideggen bei Düren.

Die Marmelatiers


Der Name Marmelatiers setzt sich zusammen aus Marmelade und Chocolatier: Meine Manufaktur habe ich in einer ehemaligen Bäckerei im Töddendorf Hopsten eingerichtet. Die Gemeinde Hopsten liegt an den Ausläufern des Tecklenburger Landes. Durch die Nähe zum Emsland und Osnabrücker Land habe ich die Möglichkeit auf frische, regionale und nachhaltige Produkte zurück zu greifen.
Ich als gelernte Konditorin und studierte Dipl-Ing. Lebensmittel-technologie, habe nur auf eine passende Gelegenheit gewartet, um mein größtes Hobby zum Beruf zu machen. In der Küche modelliere ich in feinster Handarbeit die schönsten Kleinigkeiten aus Marzipan oder Schokolade. Da ich das Konditorenhandwerk von der Pike auf gelernt habe, bin ich diejenige, die für alle klassischen Leckereien zu haben ist. Leckeres Kaffee-Marzipan, Champagner-Trüffel oder Himbeer- und Erdbeer-Fruchtaufstrich.




Melanie Kuipers

Die Künstlerin Melanie Kuipers aus Meppen fertigt Illustrationen, die sie mit Hilfe von Siebruck auf Buchumschläge, Stoffe oder Schilder druckt. Darüber hinaus sind Ihre Zeichnungen als Postkarten, Kalender oder kleine Originale, die auch gern individuell auf Kundenwunsch erstellt werden, erhältlich. 
Nie ohne Skizzenbuch unterwegs, werden Alltagsszenen und Stillleben am Wegesrand aufgelesen und dienen als Vorlage und Inspiration für Ihre späteren Werke in Aquarell, als Malerei oder Collage. Favorisierte Motive sind hierbei Tiere und Menschen. 
Die Kinderbücher „Winterwunderzauber“ und "Das Krokodil fährt Taxi" hat sie liebevoll illustriert.

Thorsten Sieber

Der Bildhauer ist Autodidakt. Seine Arbeiten entstehen spontan,
intuitiv.Fasziniert von der Möglichkeit, aus einem rohen Block
„nur“ durch Entfernen von Material etwas Geschmeidiges,
Anmutiges, Schönes schaffen zu können, ist Thorsten Sieber
überzeugt, in der Bildhauerei seine Berufung gefunden zu haben.






Marion Brüning


Die Goldschmiedin Marion Brüning fertigt in ihrer kleinen Werkstatt einzigartige Ringe, Anhänger, Lesezeichen aus hochwertigem Silber, gerne in Verbindung mit Kupfer.Seit kurzem bietet sie auch Workshops an. Dank ihres mobilen Goldschmiedetisches können Ort und Zeit individuell abgestimmt werden.









RABOMsLEDERKISTE


   
Ralf Meisel fertigt Alltagsbegleiter aus Leder... 


keine Massenware, sondern stilvolle, handgefertigte 
Kleinstserien und Einzelstücke. Aus den Produkten 
spricht die ganze Kraft des Leders. Traditionelle 
Techniken aus dem Sattlerhandwerk übertragen 
auf moderne Accessoires.







Brigitte Oeldig



Da sie seit ihrer Jugend Bekleidung  aus hochwertigen
Naturmaterialien entwirft, bestimmte diese Leiden-
schaft schließlich auch ihr Berufsleben. Sie gründete
ihr eigenes  Modelabel. Die verwendeten Stoffe
werden von ihr entworfen und im eigenen Atelier
zu Kleidern,  Schals, und Stulpen verarbeitet.






Monique Berger

Die gebürtige Niederländerin beschäftigt sich uber-
wiegend mit Kaltnadelradierungen, Lithographie
und Zeichnungen. Themen sind Mensch und Tier,
die oft figurativ und humorvoll abgebildet werden.








Alfons Kordsmeier

Schrott. Das Wort hat für die meisten Menschen einen negativen, abwertenden Beiklang. Für Alfons Kordsmeier aber ist Schrott ein faszinierendes Material, das viele kreative Gestaltungsmöglichkeiten zulässt. Diese nutzt er, um  daraus  gegenständliche und abstrakte  Skulpturen zu schweißen.







Helga Heinsohn

Während ihrer Fortbildungen als Büchereileiterin stellte sie fest, das sie lieber neue Dinge herstellt, als alte zu reparieren. Nun fertigt sie Sammelmappen, Leporellos und Reisetagebücher. Sie arbeitet dabei traditionell mit Pappe, Papier, Buchbindeleinen und -Leim. Am liebsten verwendet sie italienische Papiere.